Mehr als 30 Jahre lag das „Wikingerschiff“ im Schwaben Park vor Anker und hat bereits im Winter 2016 den Freizeitpark verlassen. Doch nicht ersatzlos. An seiner Stelle eröffnete in diesem Jahr mit 12 Metern Höhe und 18 Metern Länge eine neue und noch größere Schiffschaukel. Alleine dafür investiert der Freizeitpark rund 1 Million Euro. Der Schwaben Park vertraut auf die langjährige Zusammenarbeit mit der Firma „Metallbau Emmeln“. Ein gigantisches Puzzle wurde in kürzester Zeit auf einer Fläche von rund 200 Quadratmeter zusammengesetzt.

Nachdem die Fundamente und das 80.000 Liter Wasserbecken gegossen waren, begann im Frühjahr ein Spezialisten-Team des Metallbau Emmeln in höchster Präzision mit der Montage der Stützen und des rund vier Tonnen schweren Schiffes.

Taufe der neuen Schiffschaukel „Santa Lore“

Neben dem üblichen „Kribbeln im Bauch“ erleben die Besucher eine echte Sensation. „Wir haben in die Schiffschaukel Lautsprecher einbauen lassen“ Während der Fahrt wird den Gästen ein in Deutschland einmaliges Fahr-, bzw. Hörvergnügen präsentiert. Für das richtige Piratenfeeling wurde mit der renommierten Paderborner Firma IMAscore extra Lieder für die neue Schiffschaukel komponiert.

Das Schiff steht in einem 80.000 Liter großen Wasserbecken und wurde zusätzlich in eine Piratenkulisse inkl. 24 Quadratmeter großen Holztotenkopf eingebettet. Ein weiterer thematischer Höhepunkt entsteht in den kommenden Tagen gegenüber der „Santa Lore“. Schauspieler Helmut Krauss, bekannt als Herr Paschulke aus der Kindersendung „Löwenzahn“, ist an diesem letzten Projekt maßgeblich beteiligt.

Der Name der neuen Schiffschaukel hat eine ganz besondere Bedeutung. Sieghard und Lore Hudelmaier eröffneten vor 45 Jahren das heute als „Schwaben Park“ beliebte Ausflugsziel. Daher wurde passend zum 45. Jubiläum den Eltern und Gründern diese neue Attraktion gewidmet.

Am Samstag war es nun soweit, das neue Schiff wurde auf besondere Art und Weise offiziell auf seinen Namen getauft. Rund 500 Wasserbomben standen für die Gäste bereit. Nach der Ansprache und besten Wünschen für die „Santa Lore“ und den Schwaben Park, zählte die Kaisersbacher Ortsbürgermeisterin Katja Müller zusammen mit Parkmaskottchen „Schimpi“ den Countdown und übte sich mit vielen kleinen und großen Piraten in Treffsicherheit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here