Zwei Meter hohe Elefanten, bis zu 2,5 Meter lange Löwen, über einen Meter große Antilopen und viele andere Tiere erleuchten ab sofort täglich in den Abendstunden den Serengeti-Park in Hodenhagen. Am Sonntag wurde das Herbst-Highlight “Lichter-Safari” feierlich eröffnet.

“Licht verbindet Menschen, Kulturen und Nationen! Mit unserer Lichter-Safari bringen wir die jahrtausendealte Tradition der wundervollen, chinesischen Laternen hier zu uns in den Norden. Wir freuen uns schon jetzt darauf, bis zum Ende der Saison unseren Gästen täglich einen einmaligen und besonders stimmungsvollen Ausklang ihres Safari-Erlebnisses bieten zu können!”, erklärte Parkinhaber Dr. Fabrizio Sepe. “Ich persönlich wünsche mir, dass unsere Gäste die faszinierende Lichterstimmung genießen und ein positives Gefühl der Freude mit nach Hause zu nehmen, das Ihnen auch über den Besuch bei uns hinaus Energie gibt”, so Sepe weiter.

“Lichter-Safari” mit mehr als 1600 Glühbirnen lassen über 60 fantastische Lichtfiguren im Serengeti-Park erleuchten!

Anlässlich der Eröffnungsfeier, die am chinesischen Nationalfeiertag stattfand, sprach der chinesiche Generalkonsul in Hamburg, SUN Congbin, ein Grußwort, in dem er die diplomatischen Beziehungen zwischen China und Deutschland und die daraus hervorgehenden positiven Effekte auf den Tourismus lobte. Zur Tradition der chinesischen Laternen und besonderen Bedeutung des Lichter Anzündens in der chinesischen Kultur erklärte er: “Im Chinesisch gibt es eine Redewendung Zhangdengjiecai(张灯结彩), auf Deutsch bedeutet es wörtlich, Licht anzünden und den Raum farbig schmücken. Inhaltlich bezieht sich diese Redewendung auf die feierliche Zeit im Leben, z.B, bei Hochzeit oder bei einer wichtigen Feier eines Erfolgs und Festes. In China ist es heute auch ein ganz wichtiger und besonderer Tag. Am 01.10 vor 68 Jahren wurde die Volksrepubik China gegründet. Heute in China wird es auch überall wie hier in Hodenhagen Lichter angezündet und gefeiert.”

Im Anschluss an die Grußworte übernahm der ehemalige Fußballnationalspieler und aktueller Trainer des SV Darmstadt 98, Torsten Frings, als Ehrengast das feierliche “Anzünden” der Lichter-Safari.

Über 60 Laternen in Form verschiedener Tiere und Pflanzen erleuchten von diesem Moment an täglich bis zum 12. November ab der Dämmerung das Areal rund um den Tansania-See und verzaubern als faszinierende “Lichter-Safari” die Gäste des Parks wenn die Sonne untergeht!

Eigens aus China eingeflogene Handwerkskünstler haben die Lichtinstallationen vor Ort im Park in Handarbeit gefertigt. Sie haben über 1600 Glühbirnen und mehr als 700 Meter Lichtschlauch in die kunstvoll von Hand angemalten Laternen eingearbeitet.

Für dieses besondere Herbstangebot hat der Serengeti-Park seine Saison um eine Woche und die täglichen Öffnungszeiten bis in die Abendstunden verlängert.

 

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here