Der Eifelpark bietet eine ideale Mischung aus Freizeitpark und Zoo. Für Kinder ist der Spassfaktor sehr hoch und auch für Erwachsene ist genügend Abwechslung vorhanden. In den letzen Jahren wurde sehr viel in den Bereich Freizeitpark investiert und dieser wurde damit enorm aufgewertet. Ein bisschen Bewegung bekommt jeder, der Park ist wunderschön gelegen und bietet ausgiebige Wanderwege, die auch gerne einmal einige Höhenmeter aufwärts oder abwärts führen. Wer sich den durchaus anstrengenden Aufstieg ersparen möchte bekommt gleich zwei Alternativen.

Zum einen gibt es die Parkbahn, den Eifel-Express, welche seine Besucher hinauf auf den Berg bringt oder auch kombiniert mit einer Rundfahrt durch das sehr weitläufige Tiergehege. Besonders geschickt ist auch die Lösung, dass im letzen Wagen des Zuges alle Kinder- oder Bollerwagen verstaut werden können.

Die zweite Variante den Berg zu erklimmen, und für mich eindeutig die interessantere Variante, ist die Sommerrodelbahn Eifel-Coaster, ein toller Alpine Coaster der Firma Wiegand mit fast 800 Metern Länge. Hier gibt es zum einen die Möglichkeit, den Alpine Coaster nur zur Auffahrt zu benutzen und oben auszusteigen. Natürlich kann man auch gleich sitzen bleiben und die rasante Fahrt hinunter antreten. Ein besonderer Tipp ist es auch, zu Fuß den Berg zu erklimmen und oben in den Alpin Coaster zur Talfahrt einzusteigen. So hat man die unten meist deutlich längere Warteschlange umgangen und dazu noch ein paar Kalorien beim Hochlaufen verbraucht.

Es gibt tolle Abenteuerspielplätze für Kinder und auch einen schön gestalteten Wasserspielplatz. Der Eifel-Turm, einem 11 Meter hohem Heege Turm, eine Pferdereitbahn, einige Karussells, ein großer Wellenflieger, Wasserscooter, Autosooter und etliches mehr sorgen für lachende Augen. Besonders zu erwähnen ist auch der Gastronomiebereich, hier zeigt sich deutlich, dass der neue Betreiber des Eifelpark, Alexander Goetzke, aus der Kirmeswelt kommt. So hat man hier die Highlights der Kirmesgastronomie auch in den Eifelpark gebracht. In schön gestalteten Buden, gibt es sehr leckere Bratwürste, frische Pizzabrötchen oder auch Döner und einiges mehr. Alles kann man auch in einem tollen Biergarten zu sich nehmen.

In diesem Jahr hat der Eifelpark noch einen ganz neuen Parkteil mit neuen Attraktionen eröffnet. Hierunter befinden sich zum Beispiel eine Bootsfahrt mit Wasserkanonen, die Gondorfer Piratenschlacht, die bei heißem Wetter Zuschauer und Mitfahrer erfrischt. Eine Mini Piratenfahrt für die Kleinen ist dabei oder die Eifeler Wasserjagd. Hierbei handelt es sich um einen Jet Ski des Hersteller Zierer. In Krokodilen geht es rasant im Kreis herum, wobei man hier sogar selbst steuern kann.

Die Achterbahn des Parks, Eifelpark-Blitz, wurde 2014 eröffnet und für den neuen Parkbereich in diesem Jahr nochmals optisch verschönert. Es handelt sich dabei um einen Big Apple des Hersteller DAL Amusement Rides Company, welcher die bereits 2012 geschlossene Familien Achterbahn des Hersteller Zierer ersetzte.

Von einer Park-Show im Waldtheater und dem Puppentheater, bis hin zu vielen Attraktionen für Kinder und Erwachsene ist alles vorhanden. Dazu kommen noch die vielen Tiere im Streichelzoo, der Bärenschlucht, im Tal der Wölfe, Luchsgehege oder dem Wildpark mit einem Wanderweg von ca. 2 km Länge. Der Eintrittspreis ist übrigens sehr attraktiv, so zahlen Erwachsene in der Saison 2015 zum Beispiel nur 15,50 € und dafür wird sehr viel geboten.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here