Seit der Eröffnung des „Monster“ im Jahr 2010 hat der in Frankreich in Lorraine liegende Walygator Parc auf viele Achterbahnfans eine ganz besondere Anziehungskraft. Das Monster ist ein Inverted Coaster von Bollinger & Mabillard mit einer beachtlichen Größe und einer Schienenlänge von 1,2 Kilometern. Die Fahrt ist sehr intensiv und macht gerade durch die große und weitläufige Schienenführung extrem viel Spaß. Die Fahrzeit beträgt fast 2,5 Minuten und ist mit bis zu 90 km/h auch angenehm schnell, was ganz besonders in der letzten Helix deutlich wird. Der Coaster stand bis 2007 im Expoland in Osaka in Japan und kam zur Saison 2010 in den Walygator Parc.

Aber auch über diese extreme Achterbahn hinaus und der ebenfalls noch im Park befindlichen Vekoma Achterbahn „Comet“, sowie einem kleinen Family Coaster, einem „Big Apple“, gibt es im Walygator Parc noch eine vernünftige und ausgewogene Anzahl an weiteren Attraktion, die der ganzen Familie Spaß machen.

Der Mix des Angebots stimmt und auch in der Thematisierung sind gute Ansätze erkennbar. Der Bereich um das Rafting und das Rafting selbst wurde komplett neu gestaltet und sieht sehr stimmig aus. Begrüßt wird man am Eingang des neuen Themenbereichs von einem riesigen animierten Dinosaurier und es läuft im Hintergrund permanent das Original-Theme von Jurassic Park.

Auch Kirmes-Nostalgiker kommen auch auf ihre Kosten. So findet man eine traditionelle Rundfahrt, die Südseewellen, mit Original-Rückwand und in gutem Zustand. Eine Fahrt die noch immer Spaß macht und für die ganze Familie geeignet ist.

Auch für entspannte Pausen gibt es diverse Restaurants und Cafés, welche unterschiedliches Fast Food anbieten. Besonders schön gestaltet ist ein typisch bayrischer Biergarten mit netter Atmosphäre, frisch gegrillten Würstchen und leckerem Bier.

Walygator Parc 2015

Die ehemalige Holzachterbahn „Anaconda“ fährt leider seit der Saison 2015 nicht mehr, allerdings muss man auch sagen, dass die Fahrt in der Vergangenheit nicht allzu viel Spaß gemacht hat. Es gibt aber Gerüchte um eine Überarbeitung des Holz-Coasters und einer baldigen Wiedereröffnung.

Der Walygator Parc hat bereits eine bewegte Geschichte hinter sich, doch genügend Potential für die Zukunft ist in jedem Fall vorhanden. Auch die Namen des Parks wechselten in der Vergangenheit des öfteren: Walibi Lorraine von 2003 bis 2006, Walibi Schtroumpf von 1991 bis 2002 und Big Bang Schtroumpf von 1989 bis 1990.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here