Mit dem großen neuen Coaster „Der Schwur des Kärnan“ hat der Hansa Park im Jahr 2015 einen tollen Hyper-Coaster in Betrieb genommen. Zur Saison 2016 ist nun auch die Thematisierung in großen Teilen fertig und wirklich perfekt gelungen.

Im Wartebereich gibt es das Museums-TV, was die Wartezeit erfrischend verkürzt. Von dort aus wird man in Gruppen in den ersten Raum geführt und hört eine spannende Geschichte. In einem riesigen Bücherregal öffnet sich eine Klappe, wo alle Taschen und persönliche Gegenstände abgelegt werden können. Nach der Fahrt können alle abgelegten Gegenstände praktisch von der anderen Seite am Ausstieg wieder mitgenommen werden.

Bevor wir aber in den bequemen Sitzen Platz nehmen können, geht es noch in einem zweiten Raum. Hier werden die Sitzreihen sozusagen ausgelost. Zuerst öffnet sich die Türe zu einer der vier Sitzreihen und dann zeigt ein Licht, welche der vier Wartereihen, mit jeweils vier Personen, dort Platz nehmen darf. Eine tolle Idee, so ist es bei jeder Fahrt eine Überraschung, wo man sitzt und es gibt keine Warteschlange für die erste Reihe.

Die eigentliche Fahrt im „Kärnan“ durchfährt ein tolles und abwechslungsreiches Schienenlayout. Eine perfekte Harmonie aus weitläufigen Schienen und extremen Looping-Konstruktionen. Die gesamte Fahrt ist sehr angenehm und weich, was durch die bequemen Sicherheitsbügel nochmals unterstrichen wird.
Die wirkliche Sensation und dies sogar weltweit einmalig, ist die Auffahrt im Turm. Im 90 Grad Winkel geht es senkrecht nach oben.

SPOILER-ALARM – Überspringen, um eine Überraschung nicht vorwegzunehmen!
Fast oben angekommen bleibt der Zug jedoch stehen und nach einer kurzen Wartezeit rast der Zug rückwärts einige Meter im freien Fall hinunter und wird dann sanft wieder abgebremst. Für viele ein echter Schock, besonders wenn dieser Effekt im Vorfeld noch nicht bekannt war.
SPOILER-ALARM ENDE

Nach einer erneuten kurzen Wartezeit geht es dann wieder die Schienen im Turm hinauf und dieses mal übersteigt man den oberen Gipfelpunkt und stürzt mit einer Drehung mit nahezu 127 km/h herunter. Nun geht es über 1.200 Meter Schiene im schnellen Tempo dem Ende entgegen, wo uns bei der Einfahrt in die Festung noch eine kleine Überraschung zum Schluss erwartet.

Achterbahn Kärnan im Hansa-Park

“Der Schwur des Kärnan” bietet eine tolle Fahrt, einen tollen Lift und einzigartige Thematisierung. Einziges Manko ist die Wartezeit. Die Auffahrt im speziellen Turm dauert durch ihre Effekte relativ lange, was sich natürlich auf die Kapazität auswirkt. An einem Besuchstag außerhalb der Hauptsaison war der Park nur wenig gefüllt. Dennoch bildeten sich längere Warteschlangen. Auf den Wartetafeln und auch der parkeigenen App fürs Smartphone stand bereits eine Wartezeit von mehr als einer Stunde angeschlagen. Dies stellte sich jedoch als deutlich übertrieben heraus und bereits nach weniger als einer halben Stunde konnten man sich erneut anstellen. Aber auch wenn es mal etwas länger dauert, hat der Hansa Park in fast allen Wartebereichen seit dieser Saison ein frei nutzbares WLAN installiert.

Hersteller: Gerstlauer Amusement Rides GmbH
Modell: Infinity Coaster
Länge: 1.235 Meter
Höhe: 73 Meter
Abfahrt: 67 Meter
Geschwindigkeit: 127 km/h
Besonderheit: Rückwärtsfall im 70 Meter hohen Turm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here