In Loopings, doppeltem Korkenzieher und Helix schlängelt die Python sich seit mittlerweile 36 Jahren durch den niederländischen Freizeitpark Efteling. Seit dem Eröffnungsjahr 1981 hat die stählerne Achterbahn eine Strecke von 309.435 Kilometern zurückgelegt – also fast acht Mal die Welt umrundet. Nun ist die Zeit für eine Rundumerneuerung gekommen. Anfang 2018, von Januar bis März, wird die Efteling-Ikone Stück für Stück ab- und anschließend wieder aufgebaut. Grund zur Sorge gibt es für Fans der Achterbahn nicht: der Streckenverlauf und das gewohnte Fahrerlebnis bleiben erhalten.

Efteling erneuert Achterbahn Python

Efteling legt großen Wert auf die Entwicklung neuer Attraktionen. Gleichzeitig ist es dem Freizeitpark wichtig, die Qualität bestehender Attraktionen zu erhalten. Deshalb wird die 350.000 Kilo schwere Python nach gelegentlichen Schönheitsreparaturen und dem mehrmaligen Austausch der Züge in den vergangenen Jahren nun umfassend renoviert. Dabei waren die Meinungen über die Pläne der „Riesenachterbahn“ in den 1970er Jahren durchaus geteilt. Damals bestand Efteling lediglich aus dem Märchenwald und einem Spielplatz. Die neue Attraktion für Jugendliche wurde ans andere Ende des Parks „verbannt“. Nach der Eröffnung 1981 zeigte sich jedoch schnell, dass mit dem „Thrill Ride“ ein wichtiger Grundstein für die zukünftige Entwicklung des Parks gelegt war: Die Python lockte schon im ersten Jahr 400.000 zusätzliche Besucher nach Efteling.

Verabschiedung der heutigen Python

Die Verabschiedung der heutigen Python mit geladenen Gästen, Gewinnern und der Presse findet am Montag, 8. Januar 2018, statt. Am Samstag, 31. März 2018, wird die stählerne Achterbahn wieder für alle Besucher geöffnet. Sofern die Wetterlage es zulässt, bleiben die anderen Efteling-Achterbahnen Joris en de Draak, Baron 1898 und Vogel Rok während der Wartungsarbeiten geöffnet.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here