Herzstück des niederländischen Freizeitparks Efteling ist sein großer Märchenwald, in dem 29 Geschichten aus aller Welt zum Leben erwachen. Märchen Nummer 30 wird aktuell gebaut: „Die sechs Schwäne“ der Gebrüder Grimm. Zentrales Element der Geschichte ist ein Schloss. Seine 29.000 Kilogramm schwere Stahlkonstruktion ist nun vollständig zu sehen. Ein weiterer Prachtbau entstand bereits 1951 in Eftelings Märchenwald. Das Dornröschen-Schloss wurde den damaligen Standards entsprechend auf einer Holzkonstruktion errichtet. Heute verwendet der Freizeitpark Stahl statt Holz, um Märchenszenen für die Ewigkeit zu schaffen.

Bauplanung für neues Efteling Märchen

Grimms Die sechs Schwäne entsteht auf einem 1.500 m² großen Areal, zwischen Schneewittchen und Aschenputtel. Die Stahlkonstruktion, aus der in den nächsten Monaten ein 350 m² großen Schloss gezaubert wird, steht nun komplett. Ab dem Frühjahr wird zudem die umliegende Landschaft gestaltet und bepflanzt. Bei der Eröffnung in diesem Herbst sollen hier tausende Astern blühen. Davor ziehen natürlich auch die Schwäne in ihr neues Zuhause ein.

Gebrüder Grimm : Die sechs Schwäne

Die Gebrüder Grimm erzählen in diesem Märchen von sechs Königssöhnen, die von ihrer eifersüchtigen Stiefmutter in Schwäne verwandelt werden. Ihre kleine Schwester kann den Zauber nur brechen, wenn sie eine schwierige Prüfung besteht: Sie darf sechs Jahre lang nicht sprechen, nicht lachen und muss sechs Hemden aus Sternblumen nähen. So wie es sich für ein Märchen gehört, geht die Geschichte aber gut aus und die Geschwister lebten glücklich und zufrieden.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here